Monat Januar

Die Jänne (Januar-Hexe) hob ihr Kräuterbüschel hoch über ihren Kopf und entzündete den Beinwell. „Knochen stark, bis ins Mark, dring ein du Kraft, in Blut und Saft“, sang sie und räucherte dicke Schwaden für den Januarmonat.

Liebe Naturfreunde & Bekannte

Letztes Jahr im Dezember haben wir gemeinsam die Raunächte zelebriert. Sei es mit energetische Reinigung, mit Feuer entfachen, Wünsche aufschreiben und eine Raunachtseife sieden. Bei stöbern der Bücher fand ich eine bezaubernde Geschichte über die Mondhexen. Diese versammeln sich jeweils am 25. Dezember und lassen das Feuer auflodern. Gemeinsam stehen diese Mondhexen vor den goldenen Flammen und geben für jeden Monat für uns Wünsche ab. Mit der Mondhexe Jänne beginnt das Jahr 2022; „Knochen stark, bis ins Mark, dring ein du Kraft, in Blut und Saft“. Wunderbar, oder? Ein Hinweis, dass der Monat Januar für uns da ist, uns zeigt, dass das Jahr noch jung ist aber noch ganz vieles daraus werden kann.

Wie ich schon im letzten Mail erwähnt habe, sind die ersten beiden Monate für mich  die „Stubenhockermonate“. Ich geniesse die Stille und Ruhe. Endlich kann ich all meine Schreibarbeiten erledigen, mein „Bürokrimskrams“ abarbeiten, Tee trinken, beobachten was geschieht und mich für das Jahr 2022 optimal vorbereiten. Jetzt ist die Zeit, mit seinen Energien zu haushalten und einfach mal auch in einem Winterschlaf versinken. Ich tue es…und ich geniesse es!

Der Monat Januar ist auch ein Monat der Reinigung, der Verdichtung und all die Visionen und Wünsche die wir im Dezember geschrieben haben, können sich nun verwandeln. Lassen wir uns Zeit, beobachten und achten was sich alles ändern mag und kann.

Wie ich schon vielen von euch erwähnt habe, werde ich dieses Jahr jeden Monat ein Rezept für euch schreiben. Sei es für die persönliche Hautpflege oder mit einem schönen Rezept-Gruss aus der Küche. Diese Rezepte werden gesammelt und am Ende des Jahres in Kartenform gedruckt. Mehr verrate ich nicht, lasst euch überraschen!

Und hier gleich das erste Rezept für euch. Ausprobieren lohnt sich und tut gut!

JOHANNISKRAUT-BAD

2 bis 3 EL Johanniskrautöl
1 Becher Sahne
2 EL Honig
5 Tropfen Geraniumöl

Dieses Bad bewirkt, dass du dich wohl in deiner Haut fühlst. Es nimmt dir die Schwere ab, vertreibt dir die Winterdeprimiertheit und erhellt dein Gemüt. Es wärmt dich. Deine Seele fühlt sich geborgen und die Haut wird glatt und zart.

Ab nächste Woche beginnt für mich die Zeit des Entschlacken. Meine grüne Funde aus dem Wald werden genutzt wie z.B. Brennessel und viele andere wunderbare Kräuter. Davon erzähle ich euch nächsten Monat. Und auch in meinem Laden wird entrümpelt. Schaut mal rein auf meinem Onlineshop; SEIFEN-AUSVERKAUF!

Ich wünsche euch allen einen guten Monat Januar mit viel „Knochen stark bis ins Mark“. Bleibt gesund!

Liebe Grüsse
Eure Lilly

Liebe Freunde & Bekannte

Für mich ist nun meine jährliche Ruhezeit eingetroffen. Auch wenn ich jetzt mich zurückziehen werde und meine 12 bis 13 Tage bewusst geniesse, kann ich meiner anderen Leidenschaft nachgehen. Nämlich schreiben.

JANUAR ist ein Monat, ich nenne ihn mal so, auch ein Stubenhockermonat. Der Nebel wechselt sich ab mit dichtem Schneetreiben (bei uns hier im Rheintal noch nicht), der kalte Nordwind lässt uns den Kapuzenkragen noch enger ziehen. Die Natur ist noch im Schlaf gehüllt. Eine Dämmerung ist immer noch vorhanden und lässt uns den ganzen Tag nicht wirklich los. Die Welt ist in eine Schneedecke (eben bei uns im Rheintal immer noch nicht, kommt aber bestimmt noch) eingebettet, die Bäume sind kahl und leer.

So wie im Winter nicht nur die Natur auf Rückzug ist und sich  in einen Winterschlaf begibt, so macht es der Mensch ebenso. Der Mensch haushaltet nun mit seinen Energien, legt sich so manchen Polster zu und scheint manchmal auch in einen Winterschlaf versunken.

Vermehrt werde ich wieder schreiben, Ideen, Rezepte und Inspirationen vermitteln. Erlebtes mit euch teilen und meine Gedanken niederschreiben. Es folgt dann auch ein Wildkräuter-Sammelsurium rund um’s Jahr und Jahreskreisfeste die ich feiern werde.

Geniesst nun den 1. Januar, den Neujahrstag. Esst Sauerkraut! Das Sauerkraut sorgt für Reichtum während des ganzen Jahres, so sagt man, und Sauerkraut haltet das Glück und die Nachbarn wohlgesonnen. Je mehr Glück wir teilen, desto reichlicher kehrt es zu uns zurück.

Häbet’s Guet mit viel Glück!

Glückliche Grüsse
Lilly

Liebe Naturkosmetik-Freunde

Für dieses Jahr ist es die letzte Briefpost meinerseits. Ich ziehe mich zurück, so wie die Natur sich zurückzieht, und gehe in die Winterruhe.

Das Jahr 2021 geht zu Ende. Ein Jahr, mit Anstrengungen, mit Änderungen, ein Jahr, dass die meisten Menschen nicht so schnell wiederholt haben möchten. Und dennoch wissen wir, dass alles was geschieht, einen Sinn hat. Manchmal verstehen wir diesen Sinn sehr schnell, manchmal verstehen wir diesen Sinn erst viel später; aber auch wenn es länger dauert, werden wir sicher früher oder später diesen Sinn verstehen.

„Nicht müde werden, sondern dem Wunder leise wie einem Vogel die Hand hinhalten“.
(Hilde Domin)

Dieser schöne Satz von Hilde Domin zeigt mir jeden Tag auf, dass fast alles möglich ist. Es liegt an uns ob wir wollen oder auch nicht. Versuchen wir trotz vielen Schwierigkeiten eine Leichtigkeit beizubehalten. In Trennung als in Verbindung, in Gegeneinander mit ein Miteinander, in Unverständnis mit  Verständnis. Es liegt an uns, an dir und an mir, ob wir das Herz öffnen wollen oder auch verschliessen. Nur du und ich sind in der Lage unseren inneren Stern nach aussen leuchten zu lassen. Nur du und ich sind in der Lage mit der Kraft unserer Gedanken neue Wege, ein Miteinander zu schaffen und auch ein neues Verständnis aufzubringen. Was wir heute denken, werden wir morgen sein.

Ich bedanke mich von ganzem Herzen für dein Vertrauen und für deine Treue. Weiterhin bin ich mit grosser Freude für dich da.

Nun wünsche ich dir und deiner Familie eine glückliches Neues Jahr 2022!

„Häbet Sorg und rutscht guet übere“.

Lilly Galic

 

WINTERPAUSE
Lilly’s Naturkosmetik geht in die Winterpause! Das Geschäft bleibt vom
01. bis 12. Januar 2022 geschlossen. Während meiner Abwesenheit
werden keine Onlinebestellungen angenommen und keine Pakete
versendet. Besten Dank für dein Verständnis.

„Die grössten Ereignisse, das sind nicht unsere lautesten, sondern unsere stillsten Stunden“.

(Friedrich Nietzsche)

 

Liebe Freunde & Bekannte

Es ist soweit, das Jahr neigt sich langsam aber sicher dem Ende zu und noch
3 Tage und wir feiern Weihnachten. Vieles ist geschehen, das Jahr 2021 war für uns alle nicht immer einfach. Viele Herausforderungen mussten wir meistern, teils auch uns immer wieder neu anpassen und haben wir uns angepasst, kamen schon wieder neue Herausforderungen. Es brauchte viel Durchhaltewille, viel „Schnuuf“ und immer und immer wieder positiv nach vorne schauen.
Aber es geht und ich durfte, trotz all den Herausforderungen ein schönes Jahr 2021 erleben. Meine Ausbildung zur Wildkräuterexpertin hat mich teils sehr gefordert aber auch sehr viel Ruhe geschenkt. Sich mit der Pflanzenwelt verbinden, neue Kräuter kennenlernen, ausprobieren wie „Sirüplis kochen“ oder die Wildkräuter einkochen und das Essen noch lieblicher und schmackhafter machen. All das hat mein Herz erfüllt und erfreut. Es braucht nicht viel. Ab in den Wald, spazieren gehen, sich mit der Natur verbinden und achten, welche Pflanzen zu dir kommen wollen und welche Energie sie dir schenken. Meine waren dieses Jahr der „kriechende Günsel“ und die „Brennessel“. Vieles durfte ich von diesen zwei Wegbegleiter lernen. Der Günsel hat mich geerdet und die Brennessel nahm mir die Angst und brachte mir viel Klarheit.
Klarheit kann auch sehr vieles bewegen und aufzeigen. Gerade auch heute, wenn das „goldige Tor“ aufgeht und wir ganz bewusst, uns auf die  Geheimnisse der Rauhnächte einstimmen.
Raunächte – Räuchernächte-Modraniht-Mutternächte…Nach der Wintersonnwendefeier, in der Nacht zum 25. Dezember, beginnen die Raunächte. Nach dem alljährlichen Sonnenstillstand werden die Tage jetzt wieder länger. Es ist die kostbare dreizehnte Zeit des Jahres, die bis zur Nacht des 6. Januar andauert. Nun bekommt das geheimnisvolle Dazwischen seinen Raum – die Pforten zur unsichtbaren Welt der Ahnen und Geister sind weit geöffnet. Das Alte geht, die neue Ordnung soll sich nicht zu früh heranbilden.
Geniesst heute den 21. Dezember, in der dunkelsten und längsten Nacht des Jahres. Macht ein Feuer im Garten, feiert das Fest „Mittwinter“ der auch „Julfest“ genannt wird, ein Fest der Sonne und der Erde. Es ist eine Zeit der Einkehr, der Stille, der Weihung und Segnung für das, was sich uns im neuem Jahreszyklus offenbaren wird.

Ich freue mich, dass ich dieses Jahr sehr viele und liebe Menschen kennenlernen durfte. Die mich begleitet und unterstützt haben. Danke sage ich auch an meine treuen Kundschaft, die mir das Vertrauen schenkt und sich immer wieder an meine Seifen und Naturkosmetik freuen. Und auch ein grosser Dank an all meine „Einsiedler“ Freunde! Dieses Jahr war der Weihnachtsmarkt sehr speziell und richtig freudvoll. Dankeschön!

Ein besinnliches Weihnachtsfest, einige Tage der Ruhe, Zeit für kleine Spaziergänge, Zeit für sich selbst und für die Familie, Zeit, um Kraft und neue Ideen zu sammeln für das neue Jahr. Ein Jahr mit weniger Sorgen, weniger Stress, dafür mehr Erfolg und Gesundheit, eben alles, was man braucht, um zufrieden und glücklich zu bleiben – an 365 Tagen: Das wünsche ich dir/euch von Herzen.

Frohe Weihnachten & glückliches Neues Jahr 2022

Weihnachtliche Grüsse
Lilly Galic – Lilly’s Naturkosmetik

Und hier noch ein paar Infos über mein Geschäft und Manufaktur; in der Weihnachtswoche bis 24. Dezember ist mein Geschäft wie folgt geöffnet:

  • 21. Dezember – 09.00 bis 12.00 Uhr & 13.30 bis 16.30 Uhr
  • 22. Dezember – 09.00 bis 12 Uhr & 13.30 bis 18.30 Uhr
  • 23. Dezember – 12.00 bis 18.30 Uhr (durchgehend)
  • 24. Dezember – 09.00 bis 16.00 Uhr (durchgehend)
  • 25.- 27. Dezember bleibt das Geschäft geschlossen
  • 28.-31. Dezember – 09.00 bis 12.00 Uhr & 13.30 bis 18.30 Uhr

1. bis 15. Januar 2022 bleibt das Geschäft geschlossen. Während meiner Abwesenheit werden keine Bestellungen angenommen und keine Pakete versendet!

Liebe Naturkosmetik Freunde

Der Dezember zeigt sich in seiner vollen Pracht und Weihnachten ist nicht mehr weit von uns entfernt. Die Vorweihnachtszeit ist immer etwas mit „süssem Stress“ verbunden und alle wollen was einkaufen, schöne Geschenke oder sich einfach gut vorbereiten für das gemeinsame Fest. Wer noch ein aussergewöhnliches Geschenk sucht oder die Naturkosmetik sehr liebt, kann bei mir schöne Kleinigkeiten finden.

Im Dezember habe ich ab 13. Dezember wie folgt geöffnet:

  • Montag geschlossen
  • Dienstag bis Freitag – 09.00 bis 12.00 Uhr & 13.30 bis 18.00 Uhr
  • Samstag – 09.00 bis 16.00 Uhr
  • 24. Dezember – 09.00 bis 16.00 durchgehend geöffnet
  • 25. bis 27. Dezember – geschlossen
  • 28. bis 31. Dezember – 09.00 bis 12.00 Uhr & 13.30 bis 18.00 Uhr
  • 01. bis 14. Januar 2022 – Betriebsferien

 

Ich wünsche euch eine schöne Vorweihnachtszeit!

Duftende Grüsse
Lilly’s Naturkosmetik

 

Liebe Naturkosmetik Freunde

Noch genau 45 Tage und dann ist das Jahr 2021 vorbei und ein neues steht uns bald bevor. Dieses Jahr im Januar sass ich am Tisch und dachte so „Nimm es ruhig, nimm es schlau, nimm dir Zeit und plane genau“. Meine Antwort auf diesen „Plan“ ist ganz schlicht und einfach ein „pff“. Nix davon war so, wie es sein sollte. Das Jahr 2021 ist so schnell an mir vorbeigehuscht. Bevor ich mich umsah, sitze ich jetzt da vor meinem Computer und es ist Mitte November 2021. Und just in diesem Moment kommt mir dieses Sprichwort in den Sinn: „Willst du Gott zum lachen bringen, erzähle ihm von deinen Plänen“. Tja…soviel zum Thema „planen, Zeit nehmen und schlau sein“.

Das Jahr 2021 war und ist natürlich immer noch sehr spannend. Viele neue liebe Mitmenschen durfte ich kennenlernen und daraus sind schöne Freundschaften entstanden. Viele Türe haben sich auch geschlossen und neue gingen wieder auf. Und natürlich meine wunderbare Ausbildung zur „Wildkräuterexpertin“ haben mich sehr verändert. Die Liebe zu den Wildkräutern wird immer grösser und ich bin dankbar, dass ein Schatz in mir entdeckt wurde.

Und hier nun noch ein paar Neuigkeiten aus meiner Manufaktur und wo ich mich befinden werde über den November und Dezember 2021:

Lilly’s Naturkosmetik bleiben von 22. November bis 07. Dezember 2021 geschlossen. Ich befinde mich in den Vorbereitungen für den Weihnachtsmarkt in Einsiedeln.

Im Oktober hat es hier in meiner Manufaktur von sowas „geblubbert“. Die Seifenkochtöpfe haben getanzt, die Düfte haben mich berauscht und die Farben liessen mich in meiner Werkstatt hüpfen. Viele, viele, neue bunten Seifen sind entstanden und wunderbare Naturkosmetik. Schau doch einfach mal in meinem Shop rein und lass dich überraschen;-)

Nun wünsche ich dir eine tolle Novemberzeit und bleib gesund!

Duftende Grüsse aus meiner Manufaktur
Lilly

Liebe Naturkosmetik-Freunde
Der Herbst ist da und es ist wunderbar zusehen, wie sich die Farben im Wald und auf den Wiesen verändern. Das satte Grün wurde plötzlich goldig und rot und die Natur bereitet sich für den Winter vor. Sie zieht sich zurück und geht bald in den Winterschlaf.

Wie viele von euch schon wissen, setze ich mich schon länger mit Wildkräuter auseinander und habe eine unglaublich, grosse Freude, Neues zu entdecken und vieles auch gleich umzusetzen. Mit den Wildkräuter ist es nämlich so; Je tiefer man sich mit ihnen auseinandersetzt und sich auf sie einlässt, desto mehr Einsichten schenken sie uns. Je mehr wir uns mit den Wildpflanzen und Wildkräutern beschäftigen, sie lieben und achten, desto mehr gehen sie mit uns in eine Resonanz ein. Was dann geschieht, kann ich nur soviel schreiben; „Bitte macht eure eigene Erfahrungen. Keiner kann es glauben, wenn man zuvor es selbst nicht erleben darf“.

Es gibt ganz viele Wege, die Wildpflanzen zu erkunden. Man kann sie beobachten, studieren, viele Bücher darüber lesen und natürlich andere Menschen fragen, die bereits vor uns schon vieles herausgefunden haben, welche Pflanze was für eine Heilkraft und/oder Wirkung hat. Wir können aber auch die Wildpflanze ganz „absichtlos“ erfahren. Dann fühlen wir uns hinein in den „Pflanzengeist“, beobachten, atmen den Duft ein, schauen in welcher Umgebung sich diese Pflanze wohlfühlt, wie sich bei Wind und Wetter verhält und welche „Signaturen“ das Wildkraut trägt. So sammeln wir unsere persönliche Erfahrungen. So bleiben wir in einer lebendigen Berührung mit unsere wunderschönen Natur.

Jetzt wo auch wir zur Ruhe kommen dürfen, die Abende mit Kerzenlicht geniessen und eine warme Tasse Tee trinken, bekommen wir sicher auch viele Einsichten. Wir können Revue passieren, schreiben und beobachten, was alles so im diesen Jahr geschehen ist. Unsere Seele braucht immer wieder eine Auszeit und alte Gewohnheiten kann man loslassen. Gerade jetzt bald auch, wenn das Ahnenfest/Samhain am 31. Oktober bevorsteht.

Die Nacht ist länger als der Tag. Gefeiert werden die Ahnen und die Schwelen. Samhain schenkt uns die Kraft der Übergänge, der Träume und des Hin- und Her-Reisens, Gegensätze werden überwunden. Auch eine schöne Vorbereitung, wenn sich bald das goldige Tor öffnet und wir dann uns auf das Geheimnis der Rauhnächte einstimmen dürfen.
Und; in meiner Manufaktur Lilly’s Naturkosmetik wird weiterhin emsig produziert und neue Seifen hergestellt. Auch ein paar neue Produkte wie „Wildkräuter Sirup“ und „Superfood“ Brennesselsamen sind noch zu haben. Diese Produkte kann man auch via Onlineshop bestellen.

Wenn du was schönes und aussergewöhnliches erleben möchtest, so schau auf meiner Website unter „Kurse & Events“.

Hier gibt  eine kleine Vorschau was ich alles im November & Dezember anbiete:

  • 09. November 2021 – „Natürlich schön“ (Naturkosmetikkurs)
  • 19. November 2021/Workshop – „Mach dein Zuhause zu einem Heiligtum“ (Energetische Reinigung)
  • 21. November 2021 – „Seifen sieden leicht gemacht“ (Seifenkurs)
  • 21. Dezember 2021 – „Das Wunder der Rauhnächte“

Ich wünsche euch allen eine wunderschöne Herbstzeit!

Goldige Herbstgrüsse
Lilly

Liebe Naturkosmetik Freunde

Lilly’s Naturkosmetik bleibt vom 13. bis 19. Oktober 2021 geschlossen. Während meiner Abwesenheit werden keine Bestellungen entgegengenommen und es folgt auch kein Versand. Gerne nehme ich ab 20. Oktober 2021 wieder Bestellungen entgegen.

Ich wünsche euch allen eine wunderschöne, goldige Herbstzeit!

Duftende Grüsse
Lilly’s Naturkosmetik

Liebe Naturkosmetik Freunde

Die Zeit vergeht so schnell und der Sommer ist sich am verabschieden. Der Herbst naht und die Tage werden schon kürzer. Nach 21 Uhr ist es dunkel und jeden Tag spürt man mehr, wie sich die Natur zurückzieht.

Im Spätsommer kann man nochmals so richtig raus in die Natur und schauen, welche Kräuter noch zum sammeln sind, welche Beeren kann man pflücken und was darf noch gepflückt werden. Geht man in die Höhe, findet man noch eine sehr schöne Kräuterpracht.

Wenn ich zu Hause bin, die Kräuter verarbeite und koche, mein eigenes Heim betrachte, frage ich mich oft; „Wie fühle ich mich zu Hause? Geht es mir gut? Was habe ich gebraucht und wirklich in den Händen gehabt? Schlafe ich gut? Möchte ich in meiner Wohnung was ändern oder doch nicht?“

Mein Ritual z.B. ist regelmässig mein Heim mit Räuchermischungen zur Reinigung von Räumen zu vollziehen. Ich reinige gerne und oft meine Wohnung und fühle mich danach so richtig wohl und heimisch in meinen vier Wänden.

Früher war die Feuerstelle das Herzstück des Hauses. Dort wurden Wärme und Licht erzeugt und Speisen zubereitet. Für viele von uns, so erinnere ich mich als Kind immer sehr gerne, war das eine Art „Herdmagie“. Bei der Herdmagie geht es um Sicherheit, Schutz und Geborgenheit. Wie habe ich mich immer sehr geborgen als Kind gefühlt, wenn ich im Winter, nach der Schule, mit kalten Fingern und roter Nase, eine dampfende, heisse Schokolade getrunken habe. Der Nonna (meine Grossmutter) zuschauen durfte wie sie Apfelstrudel gebacken  und meine Mutter das Abendessen zubereitet hat. Dufte und Magie…Kindheitserinnerungen bis Heute.

Viele Menschen übersehen, dass auch ihr Zuhause – die Räume, in denen sie leben, ein Werkzeug zur Entwicklung in ihrem Leben sein kann. Dein Zuhause sollte für dich ein Ort der Kraft, ein Zufluchtsort sein, an den du immer wieder zurückkehren kannst. um deine Batterien aufzuladen. Wenn deine Wohnung unaufgeräumt oder chaotisch ist und wenn dort unangenehme, dissonante Energien herrschen, fehlt dir das Fundament für deine Arbeit.

Im Dezember gebe ich ein Workshop: Mache dein Zuhause zu einem Heiligtum. In diesem Workshop zeige ich dir mit einfachen Tipps und Tricks, wie du dein Haus energetisch reinigen kannst. Wie du wichtige Elemente in deinem Heim einbeziehen kannst und wie man auch am besten entrümpelt und entsorgt. Der Kurs findet im Dezember statt und ist eine sehr schöne Einstimmung in die „Raunächte-Zeit“.

Weitere Infos siehst du auf meiner Website.

Nun wünsche ich Dir eine tolle Spätsommerzeit und freuen uns auf den „goldigen Herbst“.

Duftende Grüsse
Lilly

Liebe Naturkosmetik Freunde

Dieses Jahr ist uns der Sommer nicht freundlich gesinnt. Es regnet und regnet und auch ich vermisse zur Zeit meine ausgiebige Waldspaziergänge. Das sammeln der Wildkräuter und auch das sammeln von meiner Lieblingspflanze „Lavendel“ sind dieses Jahr wortwörtlich „ins Wasser“ gefallen. Trotz allem hoffe ich sehr, dass bald die Sonne nochmals kräftig scheinen mag, damit ich wieder viele Ideen mit meinen Wildkräutern umsetzen kann. Sei es in der Wildkräuter- und/oder in der Seifenküche.

Im Monat Juni habe ich mich sehr mit der Pflanze Brennessel auseinandergesetzt. Viele von uns scheuen die Brennessel. Einerseits weil sie eben „brennt“ und anderseits, weil sie als Unkraut gesehen wird. Aber betrachte ich diese kleine „Zicken-Pflanzen“ ganz genau, und je mehr ich über sie lese, fasziniert mich die Brennessel sehr. Die Brennessel hat wunderbare Eigenschaften, ist ein Kosmoplit und gehört zur Familie der Brennesselgewächse (Urticaceae). Im Monat März bis Juni erntet man die jungen zarten Blätter, z.B. für Wildgemüse oder harntreibenden Tee. In der Vollblüte im Hochsommer sind die Samen eine Köstlichkeit in der Küche. Brennesselkraut wirkt stoffwechselfördernd, harntreibend und harnsäureabführend und wird eingesetzt zur Durchspülung bei entzündlichen Harnwege und auch bei Hautkrankheiten. Ich liebe z.B. die Brennessel auch sehr als Spülung nach der Haarwäsche. Wenn du Haar- und Kopfhautprobleme hast, hilft eine Brennesselspülung wunderbar! Warum? Wegen den vielen Mineralien und Kieselsäure die die Brennessel enthält.

Hier ein leichtes und wunderbares Rezept für die Haarspülung:

Sammle frische Brennessel und zerkleinere die Blätter. Lege die Blätter in ein grosses Glas und mit Apfelessig aufgiessen. Beachte, dass alle Blätter gut mit dem Apfelessig bedeckt sein müssen. Lass die Brennesselblätter gute 2 Wochen im Essig ziehen. Danach abseihen und in Flaschen abfüllen.

Für die Spülung; ca. 100ml Brennesselessig mit ca. 700ml lauwarmen Wasser verdünnen. Nach der Haarwäsche die Spülung gut auf die Kopfhaut einmassieren und die Haare durchspülen. Etwas einwirken lassen und die Haare lufttrocknen lassen. Der Apfelessigduft verfliegt nach kurzer Zeit.

Viel Spass beim ausprobieren!

Duftende Grüsse
Lilly’s Naturkosmetik