Liebe Naturkosmetik Freunde

In den letzten Tagen war doch einiges los bei mir. Etwas hektisch, manchmal sehr flatterhaft unterwegs, manchmal nicht ganz bei der Sache und manchmal einfach von allem etwas zu viel. Kennt ihr das? 1001 Dinge wollen und sollen erledigt werden, vieles liegen geblieben, produzieren, kochen, organisieren, schreiben, Kurse geben und noch lernen. Und ich? Stehe etwas neben mir…schreibe ich nicht alles auf, vergesse ich es und spüre, ich brauche Erde, Ruhe, Kraft und erholsame Momente.

Trotz Regenwetter bin ich letzten Samstag in den Wald, habe gestaunt und vieles gelernt. Mir wurde eine Tasse Tee serviert und man hat mich gefragt: „Was nimmst du wahr wenn du den Tee trinkst“? Meine Antwort: „Ich fühle mich umhüllt und habe das Gefühl ich komme zur Ruhe“. Ohne zu wissen was ich trinke bekam ich die Antwort: „Der kriechende Günsel“.

Kriechender Günsel ist eine wunderschöne, tiefviolette Pflanze und gehört zu den Lippenblütengewächse. Man trifft sie auf artenreichen Wiesen und in Wäldern. In der Küche können die jungen Blätter sowie auch die knospenden und erblühten Blütentriebe als herbe Würze Kartoffel- und Bratgerichten beigemischt werden. Die mild, manchmal auch zartbitter schmeckenden Blüten eignen sich auch als essbare Dekoration.

Was mich erstaunt; Der kriechende Günsel hat mich in den letzten Tagen begleitet, ja magisch angezogen. Ich konnte nicht genug von ihm bekommen. Immer wieder gepflückt, gegessen und in Salate gemischt, in Pfannkuchen mit gebacken oder einfach auch ins Gemüse beigegeben. Darauf hatte ich einfach keine Antwort. Ich war schlichtweg von dieser Pflanze fasziniert. Das Lichtlein ging mir auf, als ich den Tee getrunken haben. Nämlich, dass die Heilwirkung vielseitig ist und dass der kriechende Günsel erdet und beruhigt. Der Teeaufguss der Pflanze hat auch entzündungshemmende Eigenschaften. Von Bedeutung hierbei sind auch seine Wirkung gegen Bakterien und Viren und die Fähigkeit zur Neutralisation von Giften.

Schon erstaunlich wie das Leben spielt. Je mehr ich mich wieder mit der Natur verbinde und die Pflanzen intensiv beobachte, staune ich nicht schlecht, wie mein Körper auf die Natur reagiert. Ich bin flatterhaft unterwegs, mir fehlt die Erde und der kriechende Günsel bietet sich mir wie von selbst an.

Hören wir wieder mehr hin und lassen uns von der Mutter tragen und vertrauen ihr.

Duftende Grüsse
Lilly’s Naturkosmetik

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.