Liebe Naturkosmetik Freunde

Die Sommerzeit ist für mich immer auch eine Zeit von „es bizeli“ runterfahren. Viele von uns geniessen jetzt die Erholung und die Auszeit. Auch ich gönne mir dieses Jahr eine kleine Sommerpause.

Lilly’s Naturkosmetik bleibt vom 26. Juli bis 03. August 2021 geschlossen!
Während der Sommerpause werden keine Bestellungen angenommen und nicht versendet.

Zur Zeit bin ich viel in der Natur. Betrachte ich die Natur und schaue welche Wildkräuter da sind. Unglaublich, wie sich die Natur im Lauf der Jahreszeiten ändert. Momentan fasziniert mich die Pflanze Achillea millefolium – Die Schafgarbe. Sie hat als Heilpflanze sowie in der Naturheilkunde viele Eigenschaften und ist ein wirksames „Pflänzli“ für die Haut.

Die zweite Pflanze die mich immer wieder berührt und verführt ist Lavandula angustifolia – Der Lavendel. Lavendel ist für mich ein Hautschmeichler, beruhigend, liebevoll, lindernd, entzündungshemmend und vertreibt die kleine, lästige Viecher.

Wer gerne mischt und eigene Kosmetik herstellen möchte, habe ich hier ein kleines Sommerrezept für euch zusammengestellt. Siehe unten!

 

Lavendel-Schafgarbe-Balsam

  • 6EL Kokosöl (z.B. von ALNATURA)
  • 2EL getrocknete Lavendelblüten
  • 1EL getrocknete Schafgarbenblüten
  • 3 Trpf. Lavendelöl

Die Pflanzenblüten in ein Becherglas geben und mit Kokosöl füllen. Das Becherglas im heissen Wasserbad 1 bis 2 Stunden ziehen lassen (länger immer besser). Achte bitte, dass das Wasser nicht kochen darf. Nach dem Ziehen nimmst du ein Tuch (Babybaumwolltuch) und seihst das ganze ab. Gib nun das äth. Lavendelöl dazu. Nimm ein Tiegel und fülle das Gemisch ab. Abkühlen lassen. Bitte beachte, dass das Kokosöl ab 25 Grad wieder flüssig werden kann. Am besten im Kühlschrank lagern.

Die Zusammensetzung „Lavendel-Schafgarbe“ ist eine ideale Mischung für den Sommer. Das Kokosöl gibt noch zusätzlich sein Kick. Kokosöl ist sehr kühlend und vertreib die Insekten. „Do it“…ausprobieren lohnt sich!

Sommerliche Grüsse
Lilly’s Naturkosmetik

 

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.